In den Lernbüros üben die Schülerinnen ohne Notendruck

Mehrmals pro Woche lernen die Mädchen eigenverantwortlich und ohne Notendruck in Lernbüros. Diese Lerngemeinschaften setzten sich jeden Tag neu zusammen. Es gibt sie für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Ihre Termine buchen die Schülerinnen in einem speziellen Programm am Lehrer-PC.

Zwei Lernbüros pro Woche

Bis zum Ende eines Halbjahrs müssen die Schülerinnen jeweils 12 Bausteine in den Lernbüros für Mathematik, Deutsch und Englisch bearbeiten. Zur Stillarbeit kommen je drei Mädchen pro Jahrgang in einem Klassenzimmer zusammen. Diese Mischung aller Altersgruppen hat sich seit der Einführung der Lernbüros 2012 bewährt.

Die Regeln:

  1. Die Schülerinnen können wählen, in welcher Reihenfolge sie die Lernbüros buchen.
  2. Die Termine tragen sie in ihre Logbücher ein.
  3. Zu Beginn der Doppelstunde holen sie sich die Materialien aus einem Schrank.
  4. Die Aufgaben bearbeiten sie eigenständig und im eigenen Tempo.
  5. Wenn eine Schülerin eine Frage hat, schreibt sie das Thema an die Tafel oder ans Whiteboard. Meist meldet sich ein Mädchen, das sich mit dem Thema besser auskennt. Die beiden gehen dann auf den Flur und setzen sich dort an einen der kleinen Tische. Nach 5 bis 10 Minuten kommen sie wieder zurück ins Klassenzimmer und arbeiten – jede für sich – an den eigenen Aufgaben weiter.
  6. Falls sich keine Schülerin fürs Antworten findet, übernimmt die Lehrerin oder der Lehrer das Erklären im Flur.
  7. Jedes Halbjahr können die Mädchen zwei Joker einsetzen. Damit ist es ihnen erlaubt, für ein anderes Schulfach zu lernen.
Wie gefällt den Schülerinnen das Lernen im Lernbüro?

Weil es in einer Ganztagsschule keine Hausaufgaben gibt, müssen die AFR-Schülerinnen bis 16:05 Uhr auch selbständiges Lernen üben. Denn bei Exen und Schulaufgaben sind sie auf sich gestellt und sollten sich selbst einschätzen können.

Um das Lernen im eigenen Tempo und ohne Notendruck zu üben, eignen sich die Lernbüros perfekt. Bei den Schülerinnen sind diese fest im Stundenplan eingebauten Doppelstunden sehr beliebt – auch bei den älteren Mädchen, die sich bestätigt fühlen, wenn sie ihr Wissen weitergeben.

Mit den Materialien, die die Lehrerinnen und Lehrer der AFR selbst vorbereitet haben, beschäftigen sich die Schülerinnen ernsthaft und konzentriert. Vor allem merken sie, dass sie sich durchs genaue Lesen der Anleitungen selbstständig neue Inhalte beibringen können.

Sie möchten über unsere Schule mehr erfahren? Du hast noch Fragen?


Foto: