Unser Logbuch

Das Logbuch - unser Terminkalender und täglicher Begleiter unserer Schüler*innen

Wir, die Schüler*innen der Städtischen Anne-Frank-Realschule führen alle unser eigenes Logbuch. In das gebundene DIN-A5-Heft, welches wir jeden Tag dabei haben, können wir unsere Termine und Ziele für den nächsten Monat und andere Notizen eintragen.
Wir würden Ihnen gerne kurz unser Logbuch und unsere Logbuchstunde vorstellen:

Logbuch-Gespräche mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer

  • Jede Woche haben wir die Gelegenheit, mit einem unserer Klassenlehrkräfte ein Einzelgespräch zu führen.

  • Diese Gespräche dauern meist zwischen 5 und 10 Minuten.

  • Sie bieten uns die Möglichkeit, dass wir uns über unseren Lernfortschritt unterhalten und uns neue Ziele setzen.

  • Dieses Gespräch ist vertraulich und bietet uns auch die Möglichkeit über Probleme zu sprechen, bei dem uns eines der vielen Beratungsteam der Schule unterstützen könnte.

 

Wofür ist das Logbuch also da?

  • Wir notieren wichtige Telefonnummern, Ansprechpartner und Adressen.

  • Von den Lehrkräften erhalten wir Kopien z.B. mit den Schulregeln, die wir auf den ersten Seiten einkleben.

  • Jede Schulwoche passt auf eine Doppelseite. Für jeden Tag tragen wir ein, wann welche Stegreifaufgaben und Schulaufgaben geplant sind.

  • In den ILZ-Stunden tragen wir ein, wie gut wir unserer Meinung nach vorangekommen sind. Die Lehrkräfte unterzeichnen dies.

  • Auf der Monatsseite haben wir die Möglichkeit unsere Ziele aufzuschreiben, uns gegenseitig Lobnachrichten zu schreiben, oder diese von den Lehrkräften zu bekommen. Außerdem gibt es dort eine Elternbox, über die unsere Eltern mit den Lehrkräften Kontakt aufnehmen können.

  • Im hinteren Teil des Logbuchs gibt es ausreichend Platz für unsere Notenübersicht, mehrere Vorlagen für Stundenpläne und eine Klarsichtfolie, in der wir z.B. Abschnitte von Elternbriefen transportieren können.

Wichtige Dokumente: