Projekte stärken das Miteinander

Die Anne-Frank-Realschule teilt den Schultag in Unterrichtsblöcke, die 90 Minuten dauern. Hinzu kommen von der 5. Klasse bis zur 10. Klasse viele Projekte, die im Schulprogramm fest verankert sind. Ihre Ergebnisse stellen die Schülerinnen an Präsentationsabenden vor.

5. Klassen
  • Für das Tierpark-Projekt wählen die Mädchen ein Säugetier aus und beobachten die Tiere drei Tage lang vor dem Gehege.
  • Beim Technik-Parcours lernen die Schülerinnen spielerisch technische Berufe kennen.
  • Mobi Race: Damit sich unsere jüngsten Schülerinnen im Münchner Stadtgebiet gut orientieren können und wissen, welches öffentliche Verkehrsmittel sie ans Ziel bringt, findet jedes Jahr das 3-tägige Projekt Mobi-Race statt.
  • Vulkankursus: Im Rahmen des Erdkundeunterrichts fuhren die Schülerinnen der Klassen 5a, 5c und 5d ins Geologische Museum der Ludwig-Maximilians-Universität und lernten in den Workshops alles über „Vulkane und Gesteine“.
  • Isarkiesel hieß die Exkursion der Klasse 5b, die im Alpinen Museum auf der Prater-Insel an einem Gesteins-Workshop teilnahm.
6. Klassen
  • Bei den Mädchen-Technik-Tagen lernen die Schülerinnen an 2 Tagen Experimente in Chemie, Physik und Informationstechnologie (IT) kennen und präsentieren ihre Ergebnisse zum Abschluss in der Schule.
  • Wir lassen die Roboter tanzen! – Das war die Aufgabe für die Schülerinnen, die zwei Tage in der Technischen Universität München lernten, mit welcher Computersprache sich Roboter für eine gemeinsame Choreographie in Gang setzen lassen.
  • Wir lasern uns die Zukunft: Im FabLab München lernten die Schülerinnen an 2 Tagen, wie sie mit Hilfe einer Software und Lasercut 3D-Objekte herstellen können.
7. Klassen
  • Girls‘ Day: Dieser Aktionstag soll unsere Schülerinnen motivieren, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Die Mädchen erstellten einen Steckbrief zu ihrem gewählten Beruf und interviewten eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter vor Ort.
  • Beim BMW Junior Campus setzen sich die Mädchen mit dem Fahrzeugbau und der Umwelt auseinander.
  • Pasinger Moschee: Im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichts besuchten die Schülerinnen das türkisch-islamische Kulturzentrum.

Der Unterricht in Projekten hat viele Vorteile

+++ Projekte fördern das selbständige und problemlösende Denken.
+++ Projekte eignen sich, um die Schülerinnen in Naturwissenschaft und Technik zu fördern.
+++ In Projekten lernen die Mädchen, ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.
+++ Die Schülerinnen lernen Präsentationstechniken wie das Erklären am Objekt, die freie Rede und das Darstellen der Ergebnisse auf Postern.

8. Klassen
  • Projekt Verantwortung: Im Ethik- und Religionsunterricht bereiteten sich die Schülerinnen darauf vor, einmal pro Woche 90 Minuten lang in Kindertagesstätten, Tagesheimen, Kindergärten und Seniorenstiften mit jungen und alten Menschen zu spielen, vorzulesen, zu basteln und zu malen.
  • Technik-Scouts: Die Klasse 8d teilte sich in Teams auf und präsentierte für den Schüler-Wettbewerb verschiedene technische Ausbildungs- und Ingenieurberufe.
  • Rolli-Parcours: Um Vorurteile gegenüber Behinderten abzubauen und soziales Lernen zu fördern, lernten die Schülerinnen den Umgang mit dem Rollstuhl und diskutierten darüber, ob unsere Schule behindertengerecht gebaut ist.
9. Klassen
  • Lernen durch Lehren: Die Klasse 9a machten mit Kindergarten- und Grundschulkindern an 3 Tagen insgesamt 25 alltägliche Experimente aus den Fächern Chemie und Physik.
  • Beim Schulden-Präventionsprojekt lernten die Mädchen der Klasse 9b innerhalb von 5 Wochen, wie sie ihre Einnahmen und Ausgaben kontrollieren.
  • Beim Technik-Camp der Klassen 9c und 9d beschäftigten sich die Schülerinnen unter Anleitung der Agentur „Mädchen in Wissenschaft und Technik der TU München“ an 3 Tagen mit technischen Projekten.
  • Architekturprojekt: Die iPad-Klasse 9b teilte sich in Teams auf und bauten verschiedene Modelle ihrer Traumschule.
  • Studienfahrt planen: Zu Beginn des Schuljahrs planen die Schülerinnen ihre Studienfahrt, die sie in der 10. Klasse machen werden.
  • My Finance Coach: Die Schülerinnen der Klasse 9d diskutierten mit Finanz-Experten über alles, was sie wissen müssen, wenn sie nach dem Schulabschluss finanziell auf eigenen Beinen stehen.
  • Während des Anne Frank Tags erinnern die teilnehmenden 9. Klassen an das Leben Anne Franks und den Holocaust.
10. Klassen
  • Studienfahrt (wie in der 9. Klasse beschlossen): Die Schülerinnen fuhren nach Berlin und Hamburg, wo sie sich mit naturwissenschaftlichen und technischen Projekten beschäftigten.
  • Die Schülerinnen besuchen im Rahmen des Demokratie-Lernens die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau und sprechen mit Zeitzeugen der Shoa.

Sie möchten über unsere Schule mehr erfahren? Du hast noch Fragen?


Foto: