Lernen in der iPad-Klasse

Wir möchten unsere Schülerinnen optimal mit einem zeitgemäßen digitalen Unterricht auf die geänderten Erwartungen der modernen Lebens- und Arbeitswelt vorbereiten. Deshalb haben wir mit dem Schuljahr 2017/2018 die Klasse 9b als erste iPad-Klasse ins Leben gerufen.

Digitale Schulentwicklung: Unsere Ziele

Im Unterricht kombinieren wir interaktive Bücher, ebooks und Tutorials mit neuen Tools:

  • Die Schülerinnen arbeiten weitgehend selbstständig und lernen automatisch die verschiedenen Arten der Medienkompetenz kennen.
  • Wir binden die vielen Möglichkeiten, die das iPad in der Schule bietet, möglichst optimal in den Unterricht ein.
  • Wir wollen, dass die Schülerinnen selbstverständlich mit digitalen Medien umgehen können.
  • So geben wir ihnen die notwendigen Kompetenzen für das digitale 21. Jahrhundert mit auf den Weg ins Berufsleben.
Jede Schülerin der Klasse 9b hat ihr eigenes iPad

Die positiven Erfahrungen an anderen Schulen mit 1-zu-1-Modellen haben uns bestärkt, dass die Eltern die Geräte ihrer Töchter finanzieren. Die iPads sind also Eigentum der Schülerinnen.

Die Vorteile des eigenen iPads:

+++ Jede Schülerin ist für das eigene Gerät verantwortlich und muss sich selbst darum kümmern, dass es funktioniert und einsatzbereit ist.
+++ Die Schülerinnen können ihre iPads auch zu Hause nutzen.
+++ Sie können also immer und überall damit lernen.

So setzt die Klasse 9b ihre iPads im Unterricht ein

Die Schülerinnen können mit dem iPad in ihrem Klassenzimmer und in den Fachräumen jederzeit über das WLAN-Netzwerk auf multimediale Inhalte zugreifen:

  • Sie können selbst kurze Videotutorials drehen.
  • Sie können Bildquellen bearbeiten und in selbst gestaltete Arbeitsblätter integrieren.
  • Sie setzen sich individuell mit den Lerninhalten auseinander oder arbeiten mit anderen Schülerinnen zusammen.
  • Die im Unterricht erarbeiteten Präsentationen können sie sofort über Beamer der Klasse vorstellen.

Die Klasse 9b besuchte den Apple-Store

Unsere iPad-Klasse 9b besuchte den Apple-Store in der Rosenstraße am Marienplatz:

  • Drei nette junge Computerspezialisten halfen den Schülerinnen beim Umgang mit Keynote (einem Apple-Programm zur Erstellung von Präsentationen) auf ihren mitgebrachten iPads.
  • Die Schülerinnen bearbeiteten ihr selbst ausgewählte Thema „Katalonien“ in 6 Gruppen und präsentierten ihre Ergebnisse an einem großen Bildschirm im Laden.
  • Die Klassensprecherinnen beschäftigten sich mit der geplanten Klassenfahrt nach Amsterdam. Dafür gestalteten sie alle gesammelten Programmpunkte ansprechend mit Fotos.
Zwei Rollkoffer mit 32 iPads für Projekte

Nicht nur die iPad-Klasse 9b arbeitet mit Tablets im Unterricht. Denn die Anne-Frank-Realschule konnte zwei Rollkoffer mit je 16 iPads anschaffen. Die Tablets können sich die Lehrerinnen und Lehrer für Projekte ausleihen. Zur Verfügung gestellt wurden diese 32 Tablets im Zuge des KoMMBi-Pilotprojekts (Konzept Münchner Medienbildung).

  • Die Klasse 5a erstellte mit den iPads Erklärvideos im Mathematikunterricht. Mit der App „Stop Motion“ drehten die Schülerinnen in 10 Kleingruppen Videos zu den 4 Grundrechenarten, zu Potenzen und zu den Rechengesetzen.
  • Die Klasse 7d zeichnete im Physikunterricht Versuche und deren Auswertung mit den Tablets auf.
  • Die Klasse 9c drehte Erklärvideos, die die Formeln zu Flächeninhalten ebener Figuren einführten und anhand von Beispielaufgaben veranschaulichten.
  • Im IT-Unterricht lernten die Schülerinnen die App „iMovie“ kennen sowie wichtige Regeln bei Licht-, Ton- und Kameraeinstellungen.

Weitere Einsätze im Unterricht:

  • spielerisch in den Mathematikunterricht mit dem Quiz über die App „Kahoot!“ einsteigen
  • Konstruktionsschritte durch Bilder veranschaulichen
  • Lerntypen im Skill-Unterricht testen
  • Kabarett-Proben anhand von Videos nachbesprechen

Welche Vorteile hat der Unterricht mit iPads?

+++ Projekte, die iPads einsetzen, fördern soziale Kompetenzen, denn die Schülerinnen müssen lernen, sich in Gruppen zu organisieren.
+++ Die Schülerinnen verbessern ihre sprachlichen Kompetenzen, wenn sie ihre die Videos beispielsweise mit Hilfe von Fachbegriffen nachvertonen.
+++ Die Mädchen entwickeln Medienkompetenzen, wenn sie lernen, wie sie ein Video drehen, schneiden und vertonen.
+++ Die Schülerinnen freuen sich über die Abwechslung durch die neue Unterrichtsmethode.
+++ Das Erstellen der Videos mit den iPads motiviert die Mädchen, auf eine neue Art kreativ zu werden.

Sie möchten über unsere Schule mehr erfahren? Du hast noch Fragen?


Foto: