Bewegte Pause zum Spielen und Toben

Pause ist nicht gleich Pause. Denn unsere Schülerinnen können zwischen mehreren Angeboten wählen, was sie in ihrer Pause machen wollen. Wer sich richtig auspowern möchte, kann jeden Tag in der 2. Pause auf dem Pausenhof oder in der Turnhalle bei der „bewegten Pause“ mitmachen.

Juhu, es ist Pause! „Gehen wir in die Bewegte?“

Montags bis freitags von 10:30 bis 11:15 Uhr stehen zwei Schränke voller Gerätschaften und Materialien für alle sportbegeisterten Schülerinnen offen. Bälle, Rollbretter und Waveboards: Die Schülerinnen können sich verschiedene Sportgeräte ausleihen, um damit draußen oder – bei schlechtem Wetter – in der Turnhalle zu üben, zu spielen und herumzutoben.

Die Ausgabe und Rücknahme der Sportgeräte sowie die Einteilung der Halle organisieren 5 bis 6 Mädchen aus den 9. Klassen. Eine Lehrkraft achtet darauf, dass die Kinder sich nicht verletzen und ruft im Notfall den Schulsanitätsdienst.

Bewegte Pause: 2. Pause in der Sporthalle 2

REGELN
Die Sporthalle erst betreten, wenn eine Lehrkraft anwesend ist.
Die Straßenschuhe vor der Turnhalle abstellen.
Keine Brotzeit in die Sporthalle mitnehmen.